Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Der Geltungsbereich

  1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen Maximilian Längsfeld, Inntalstraße 23, 83098 Brannenburg (im Folgenden: Liberty MBA) und dem Kunden über die Erbringung von Dienstleistungen.
  2. Gegenstand von Liberty MBA ist der Erwerb einer Lizenz für die Nutzung des Mitgliederbereichs mit Videoanleitungen sowie Schulungsunterlagen sowie die im Angebot definierte persönliche Betreuung via Videokonferenzen (persönlich oder in Gruppe) und Chat.
  3. Die Lizenz umfasst das Recht zur Nutzung aller Unterlagen des Liberty Writer MBA sowie der Support-Leistungen. Sämtliche Inhalte der Schulungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde erwirbt das Recht, die Schulungsunterlage für seine individuellen Zwecke zu nutzen. Eine Weitergabe der Inhalte des Mitgliederbereichs an unberechtigte Dritte ist untersagt.

 

§ 2 Vertragsschluss

  1. Liberty MBA nutzt Zahlungsabwickler (insbesondere DigiStore24), mit denen der Kunde die dort aufgeführte Anzahlungssumme leistet. Nach Angabe seiner Daten durch Anklicken des Bestellbuttons „Jetzt kaufen“ wird die Bezahlung vorgenommen. Mit dem Ausführen des Bezahlvorgangs der Anzahlung gibt der Kunde seine verbindliche Erklärung zum Kauf der Lizenz ab. Hiermit wird der Vertrag über die komplette Leistung von Liberty MBA in Höhe des kompletten Gesamtpreises geschlossen.
  2. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung und die hierfür anfallende Vergütung wird ausschließlich zwischen dem Kunden und Liberty MBA geschlossen.
  3. Der Kunde wird nach Abgabe seiner Bestellung über den Vertragsschluss per Email informiert und erhält weiterführende Informationen sowie Zugangsdaten, sofern vereinbart.
 

§ 3 Zahlungsbedingungen

  1. Die Vergütung unserer Dienstleistungen ist grundsätzlich bei Abschluss des Vertrags in voller Höhe fällig, es sei denn, die individualvertragliche Absprache mit dem Kunden ist anders lautend.
  2. Die zum Vertragsschluss notwendige Bezahlung der Anzahlung wird über einen Zahlungsabwickler abgewickelt. Als Zahlungsmittel stehen dem Kunden Kreditkarte, Paypal sowie Sofortüberweisung zur Verfügung.
  3. Nach Vertragsschluss erhält der Kunden eine Rechnung. Eine mögliche restliche Vergütung wird je nach gewählter Zahlalternative sofort fällig oder 30 Tage nach Rechnungszugang.
  4. Sofern Liberty MBA eine fällige Rate aufgrund mangelnder Kontodeckung nicht abbuchen kann, gerät der Kunde in Zahlungsverzug. Gerät der Kunde mit zwei aufeinanderfolgenden Raten in Verzug, wird die gesamte Restschuld fällig.

 

§ 4 Leistungsbedingungen

Sofern in der Angebotsübersicht kommuniziert, erhält der Kunde nach Vertragsschluss:

  1. Zugang für die Nutzung des Mitgliederbereichs von Liberty MBA
  2. darüber hinaus die uneingeschränkte Inanspruchnahme der in der Angebotsübersicht beschriebenen Supportleistungen jeweils:
    1. Zugang zu regelmäßig stattfindenden Q&A Calls
    2. Zugang zu einer geschlossenen Mitglieder-Gruppe
    3. Zugang zur schon zuvor genannten Mitgliederbereich
 

§ 5 Widerruf

Der Kunde akzeptiert mit Kauf unsere AGB und zusätzlich über unseren Zahlungsanbieter den Verzicht auf sein Widerrufsrecht für digitale Produkte, Beratungen und Dienstleistungen.

 

§ 6 Haftung

  1. Liberty MBA haftet – mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Zur Verfügung stellen der Inhalte des Mitgliederbereichs) – nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
  2. Die Haftung ist – außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Zur Verfügung stellen der Inhalte des Mitgliederbereichs) – der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
  3. Die Haftung ist – außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Zur Verfügung stellen der Inhalte des Mitgliederbereichs – der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
  4. Diese Haftungsbegrenzung gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von Liberty MBA.
  5. Die Haftung geht bei eventuellen Boni (zum Beispiel Website) vollständig auf den Kunden über.

 

§ 7 Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.

 

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

§ 8 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.




§ 9 Zusätzliche AGB für die Copywriting-Ausbildung Liberty Writer MBA

 

  1. Der Kunde verpflichtet sich auf eine aktive Mitarbeit und auf die Umsetzung der einzelnen im Mitgliederbereich genannten und gemeinsam erarbeiteten Schritte.
  2. Sofern nicht anders kommuniziert, gilt: Der Zugang für den Mitgliederbereich besteht für 12 Monate, die persönliche Betreuung gilt für 12 Wochen (via Gruppen-Videokonferenzen und Chat). Die Aufzeichnungen der Live-Calls gelten als persönliche Betreuung und somit ebenfalls 12 Wochen. Die Inanspruchnahme der Boni ist nur während der persönlichen Betreuung möglich und verfällt im Anschluss.
  3. Im Anschluss der Copywriting-Ausbildung besteht bei aktiver Mitarbeit die Möglichkeit zur Verlängerung der Ausbildung gegen zusätzliche Vergütung.
  4. Sofern in der Angebotsübersicht kommuniziert, gilt das Liberty MBA Stipendium. Dies besagt, dass mit Vertragsschluss nur 50% der Gesamtsumme vergütet werden müssen. Die weiteren 50% werden erst fällig, sofern der Kunde mit Hilfe der Copywriting-Ausbildung 5.000 € netto Umsatz erreicht hat. Der Kunde verpflichtet sich, dies Liberty MBA nach Erreichen mitzuteilen. Dies gilt zeitlich unbefristet.
  5. Sofern in der Angebotsübersicht kommuniziert, gilt eine Kundengarantie. Sie besagt, dass der Teilnehmer innerhalb der 12 Wochen seinen ersten bezahlten Auftrag im Bereich des Copywritings erhält. Dafür erhält der Kunde innerhalb dieser Ausbildung alles, um dieses Ziel zu erreichen. Bedingungen für diese Garantie sind:
    1. Der Kunde hat eine angemeldete Selbstständigkeit als Werbetexter. Die Anleitung befindet sich Mitgliederbereich.
    2. Der Kunde setzt ab der 3. Woche seine täglichen Aufgaben um. Umfang befindet sich im Mitgliederbereich.
    3. Der Kunde erschreibt sich ein Copywriting-Portfolio. Umfang befindet sich im Mitgliederbereich.
    4. Der Kunde nimmt an mindestens 50% der Live-Calls teil und verpflichtet sich auf aktive Mitarbeit.
    5. Der Kunde muss die Garantie aktiv am Ende der Weiterbildung ansprechen. Die Annahmefrist verfällt 14 Tage nach Ende der persönlichen Betreuung.
  6. Zusätzlich verpflichtet sich jeder Kunde zum respektvollen Umgang innerhalb der Live-Calls, der Chat-Gruppe sowie allgemein im Umgang mit Coaches, anderen Teilnehmern und mit den urheberrechtlich geschützten Informationen.
 
AGB - Stand: 01.06.2022 © - Vervielfältigung verboten.
  • Hinweis: Bei Fragen sende uns bitte direkt eine E-Mail.